Sustainability Action Lab (SAL) [DE]

Das SAL ist ein interdisziplinäres Gemeinschaftsprojekt, inspiriert von den Forderungen unserer Schülerinnen und Schüler nach einem Systemwechsel. Wir unterstützen aufstrebende WissenschaftlerInnen, UnternehmerInnen, IngenieurInnen, öffentliche EntscheidungsträgerInnen, PhilosophInnen, JournalistInnen, AktivistInnen und andere, die sicherstellen möchten, dass es eine lebenswerte Zukunft für uns alle gibt.

Mission und Vision

Die Mission des SAL ist es, Schülerinnen und Schüler darin zu unterrichten, die heutigen Bedürfnisse zu erfüllen, ohne die Fähigkeit zukünftiger Generationen zu gefährden, deren eigene Bedürfnisse zu erfüllen.

Unsere Vision ist ein ökologisch nachhaltiger und sozial gerechter Planet, auf dem die Menschheit gedeihen kann.

Das Konzept

  • Einzigartiger Kurs in Nachhaltigkeit, mit auf Lösungen fokussierten Modulen
  • Teilnahme an Youth Mayors, in Zusammenarbeit mit der UWC Maastricht, UWC Red Cross Nordic, UWC Freiburg und der Internationalen Schule Brüssel (teilweise finanziert durch das EU-Programm Erasmus+)
  • Regelmäßige Workshops in Nachhaltigkeit für Schülerinnen und Schüler der Strothoff International School und anderer Schulen
  • Zugang zu Praktikumsplätzen, Freiwilligenarbeit, Sommer-Programmen und  Universitäten im Bereich Nachhaltigkeit

Der Nachhaltigkeits-Kurs

  • beschäftigt sich mit Maßnahmen im Kontext der Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG), mittels derer unseren Schülerinnen und Schülern beigebracht wird, sich mit Nachhaltigkeitsthemen auf drei unterschiedlichen Ebenen auseinanderzusetzen: im eigenen Haushalt, der Schule und der Kommune. Ziel des Programms ist es, Fähigkeiten auszubilden, sich mit Akteuren zu vernetzen und Maßnahmen zu organisieren.
  • fußt auf dem neuen Youth Mayors Curriculum, welches von unserer Schule zusammen mit der UWC Maastricht, UWC Red Cross Nordic, UWC Freiburg und der Internationalen Schule Brüssel entwickelt wurde. 
  • beschäftigt sich mit System- und Entwurfs-Denken sowie Kate Raworths “Doughnut Economics Model”, um Schülerinnen und Schülern dabei zu helfen, effektive Initiativen zu entwickeln, die auf dem tiefgründigen Verständnis für Kommunen und deren Kontexte basieren.

Folgende Module beinhaltet das Sustainability Action Lab derzeit:

  1. Schulhalbjahr: Youth Mayors und die Doughnut Economics-Rahmenbedingungen
  2. Schulhalbjahr: Biomimicry
  3. Schulhalbjahr: Nachhaltige Mode
  4. Schulhalbjahr: Nachhaltige Ernährung

Weitere Module, die für die Zukunft in Betracht gezogen werden, sind:

  • Nachhaltige Städte
  • Geo-Engineering
  • Wasserwirtschaft
  • Nachhaltiger Tourismus
  • Kunst-Aktivismus
  • Internationale Klimavereinbarungen

Action Lab

Im SAL sammeln Schülerinnen und Schüler regelmäßig schulische und außerschulische Erfahrungen im Bereich Nachhaltigkeit. Sie können ihren Interessen auf vielfältige Weise nachgehen, was wiederum durch unsere Fakultät unterstützt und dokumentiert und durch die Schülerinnen und Schüler reflektiert wird. 

  • Praktika / Freiwilligenarbeit / Politisches Handeln / Soziales Engagement
  • Forschung
  • Zusätzliche Kurse
  • Externe Workshops

Aktuelle Projekte

Die Teilnehmer*innen am SAL lernen Projektentwicklung an Hand des neuen Youth Mayors Curriculums und untersuchen, planen, entwerfen, handeln, teilen und skalieren mehrere Projekte, indem sie das IB MYP Personal Project und ihre CAS-Projekterfahrungen als ihr Labor nutzen.

Hierzu wurden von uns in Zusammenarbeit mit den Schülern eine Reihe von Projekten initiiert: 

  • Verbesserung der Nachhaltigkeit von Schuluniformen
  • Entwicklung der Schüler an der Strothoff IS (als Grundlage für die Arbeit an der Anwendung des Doughnut Economics-Modells für die Schulentwicklung)
  • Reduzierung des Plastikmülls im Haushalt
  • Regenerierung des Frankfurter Waldes
  • Nachhaltigkeits-Podcast
  • Nachhaltige Skier
  • Essen für die persönliche und planetarische Gesundheit
  • Körperbild – wichtig für die Entwicklung
  • Entwurf eines “Tiny House”
  • Kleidermüll reduzieren
  • Schulleitbild und Vision
  • Anwendung des Doughnut Economics Modells für nachhaltige Entwicklung an der Strothoff IS
  • Bildende Kunst / Design / SAL-Flügel
  • Hydrokulturen und Bienengarten